HG ohne 77

Gastkarten für die Aller können ab sofort auch online erworben werden (bitte hier klicken).

News




Für den Auenwald an der Aller rollen die Bagger an
NLWKN: Bei Müden entsteht bis November eine Großbaustelle // Presseinformation vom 1.September 2017
talgraben



Auentypische Strukturen sollen jetzt auf den 20 Hektar großen landeseigenen Flächen an der Aller bei Müden im Landkreis Gifhorn entstehen: Im Auftrag des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) beginnt eine Baufirma am Montag mit den Erdbauarbeiten. Die Umgestaltung wird bis Ende November dauern; die Experten von Wasserwirtschaft und Naturschutz des NLWKN arbeiten hier Hand in Hand. Für die Umsetzung des Projektes stehen Finanzmittel der EU und des Landes nach der Förderrichtlinie Fließgewässerentwicklung in Höhe von rund 700.000 € zur Verfügung.

Die rechtsseitige Verwallung entlang eines rund 1,5 Kilometer langen Abschnitts der Aller wird bis zum nördlichen Talgraben zurückverlegt: „So geben wir dem Fluss mehr Raum, im Hochwasserfall wird diese Retentionsfläche überflutet und das Hochwasser richtet keinen Schaden an", erläutert Norbert Horny vom NLWKN in Braunschweig. Die Funktion des Talgrabens als Vorfluter oberhalb liegender land- und forstwirtschaftlich genutzter Flächen wird dabei aufrechterhalten. Gleichzeitig wird ein neuer Nebenarm der Aller angelegt. Die Flächen zwischen dem neuen Nebenarm der Aller und dem bestehenden Gewässerlauf werden der natürlichen Sukzession überlassen und sollen sich je nach Feuchtigkeitsverhältnissen zu einem auentypischen Wald entwickeln.

Zwischen dem Talgraben und dem entstehenden Nebenarm der Aller sollen Teilbereiche mit den Auentümpeln durch eine Beweidung mit Rindern offengehalten und grünlandartig genutzt werden. „Die an der Verwallung entlang des Talrandgrabens geplanten Erhöhungen („Fluchthügel") sollen auch für die Anlage eines Aussichtspunktes zur Naturbeobachtung (sanfter Tourismus) genutzt werden", kündigte Horny an. „Wir schaffen ideale Lebensbedingungen für Fischotter, Biber, Teichfledermaus, Kammmolch, Grüne Keiljungfer und viele Kleinfischarten", betont Horny.

Im Zusammenhang mit dem Abtransport von überschüssigem Boden kann es im Bereich der Transportwege zeitweilig zu Beeinträchtigungen durch Baufahrzeuge kommen. Insbesondere die Benutzer des Allerradweges zwischen Müden und Bokelberge werden während der Bauarbeiten um erhöhte Vorsicht gebeten.

Drucken

Angler im Celler Land . Zeitung

  • Vereinszeitung

    Die Zeitschrift "Angler im Celler Land"  ist die gemeinsame Mitgliederzeitschrift  der Fischereivereine Angelfreunde Schwarzer Hamm Wienhausen e.V. (ASH)Angelsportverein Winsen (Aller)
    Read More

Anglen ir Celler Land - Redaktion

  • Redakteure

    Hans-Jürgen Langer Redaktion Pachtgemeinschaft Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Hambühren Telefon: 05084 / 987670 Manfred Stenzel Redaktuer/ Vorsitzender ASH Wienhausen e.V Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Telefon: 05149 / 233014
    Read More

Anglen ir Celler Land - Anzeigen

Impressum

  • Impressum

    Herausgeber, Copyright Vorstand der Pachtgemeinschaft Aller II 1. Vorsitzender Norbert Rode stellvertretender Vorsitzender Ryszard Szewenko Webmaster Hans-Jürgen Langer
    Read More

Disclamer

  • Disclaimer

    Haftung für Inhalte Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den
    Read More

HG ohne 77